Band 2: "Lagunengeheimnisse - Von Cortellazzo bis zur Mündung des Adige" von Günter Lengnink

  
 
 
 

Der nautische Reiseführer für die geheimnisvolle Welt der Lagunen

Band 2, broschiert, ISBN 978-3-00-010639-2, Format 14,8 x 21 cm, mehr als 50 Detailpläne, über 390 Fotos, darunter viele Luftbilder.

Der Band 2 beschreibt das Bootsrevier zwischen Porto di Cortellazzo und dem Mündungsgebiet des Flusses Adige (Etsch) Porto Foce di Adige. Das Buch dehnt das Wissen um befahrbare Kanäle und Flüsse auch weit in das Hinterland aus: S. Dona di Piave, Treviso, Padua und Battaglia Terme bilden die landseitige Grenze.

In der Mitte breitet sich die Lagune von Venedig aus. Was wäre ein neuer Törnführer ohne die Beschreibung der Entwicklung in den drei großen Zufahrten. Was wird dort unternommen um das Projekt MOSE zum Erfolg zu führen und die Lagune und die Stadt Venedig künftig vor extremem Hochwasser zu schützen? Wie sehen die Baustellen aus? Wie wird es sein, wenn die Bauten dann fertig sind und wann wird das sein? Dazu zeigen  mehr als 50 Detailpläne wichtige Einzelheiten. Mit mehr als insgesamt 390 Fotos, darunter teilweise spektakuläre Luftaufnahmen, so z. B. das Hafenbecken des Flughafens im Landeanflug auf den internationalen Flughafen Marco Polo und Luftbilder von den spektakulären Baustellen des Projektes MOSE.

Eine ausgedehnte Beschreibung der Marinas und Liegemöglichkeiten in und um die Lagune von Venedig zeigen wir mit über 40 Marinas, führen alle wichtigen Daten dazu auf wie Telefonnummer, Serviceangebot und Koordinaten. Zusätzlich ergänzen reizvolle Liegeplätze und wir zeigen auch die Marinas, die nicht auf Transit eigerichtet sind. Ausserdem werden Projekte für Marina-Neubauten und -Erweiterungen vorgestellt.

Fragen zur Kennzeichen-Verordnung werden geklärt. Die Bedeutung der Aree Blu mit ihrer Einschränkung für Sportboote. Spezielle Vorschriften für die Lagune von Venedig wie das generelle Ankerverbot und die Geschwindigkeitsbereiche werden aufgezeigt.

Nicht vergessen werden die Möglichkeiten für Camper mit Trailerbooten, hier werden Campingplätze mit eigenen Marinas vorgestellt. Auch nicht vergessen sind die immer zahlreicher werdenden Hausbootfahrer. Hier gibt es spezielle Infrastruktur.

Wer die beschauliche Flussfahrt auf dem Fluss Sile sucht, der sieht viele Details in Plänen und Fotos von diesem sehr reizvollen Revier, und wer sich die Villen am Naviglio del Brenta ansehen möchte, erfährt, wann und wie Brücken geöffnet werden und wo es Schleusen gibt und, dass der Fluss Brenta selbst eine ganz andere Bedeutung hat.

Die Stadt Venedig auf eigenem Kiel anzulaufen ist noch immer ein besonderes Erlebnis für jeden Freizeitkapitän. Welche Marinas gibt es in Zentrumsnähe? Kann man auch mit dem offenen Boot nach Venedig und wo gibt es Marinas mit Hotel oder wenigstens ein Hotel in der Nähe? Wo kann man an Bootstankstellen nachbunkern und welche Liegeplätze gibt es ausserhalb von Marinas? Welches Kartenwerk ist für mich wichtig und woher erfahre ich wie sich die Tide auswirkt? Das nicht unerhebliche Auf und Ab der Gezeiten hat auch in der Lagune von Venedig seine Wirkung.

Dann Venedig als Stadt: Wo sehe ich das Leben fern von den Touristenströmen? Welche Lokale kann man besuchen? Welche zusätzlichen Inseln gibt es, welche Besonderheiten pflegen sie und kann man sie anlaufen?

All diese Fragen beantwortet das neue Buch mit einem wesentlich größeren Umfang und weit höherem Detaillierungsgrad. Sie erhalten eine reichhaltige Bestandsaufnahme von einem ungewöhnlichen Revier.