Band 2: "Lagunengeheimnisse - Italienische Adria Nord" von Günter Lengnink - Neuauflage

  
 
 

Die Italienische Adria von Ravenna bis Venedig, Wasserwege in das Hinterland bis Cremona

Band 2, 3. erweiterte Auflage,  ISBN 978-3-9818891-2-3, Format 17 x 24 cm, broschiert, 316 Seiten.

Küste, Lagunen, Wasserwege und Flüsse von Ravenna bis Cortellazzo, den Idrovia Ferrarese von Comacchio bis Ferrara, das gesamte Po-Delta, den Fluss Po und Mincio oder den Canale Bianco über die Stadt Adria bis Mantua, den Fluss Po 292 km bis Cremona, die Lagune von Venedig mit ihren Inseln und Städten wie Chioggia und Venedig, Wasserwege bis zu den Euganeischen Hügeln, Brenta Kanal bis Padua, Fluss Sile bis Treviso und den parallel zur Küste verlaufenden Wasserweg Litoranea Veneta.

Die 3. Neuauflage der Bände Lagunenträume Band 1 und jetzt Band 2 beschreiben als nautische Reiseführer das gesamte Küsten- und Lagunengebiet der nördlichen Adria. Beide Bände reichen zusammen von Ravenna bis zur italienischen Landesgrenze bei S.Bartolomeo nach Triest und Muggia.

Wir zeigen Ihnen, mit welcher Seekarte, Binnenkarte, Gewässerkarte oder Spezialkarte Sie hier navigieren können.

Wir bilden die Seezeichen ab, mit denen Sie binnen geführt werden.

Band 2 geht dabei sehr weit in das Hinterland. Von der Küste aus sind so entfernte Städte wie Ferrara, Mantua, Battaglia Therme, Padua oder Treviso zu erreichen.Sie finden das gesamte Po-Delta beschrieben, alle Versorgungsmöglichkeiten aufgezeigt, alle Brückenhöhen, Öffnungsmöglichkeiten, Schleusen mit Telefon-Nummern, Marinas, Anleger, Tankstellen und viele Lokale erwähnt.

Mit dem Fluss Po zeigen wir die Verkehrszeichen und die nautischen Möglichkeiten, welche der Fluss bietet, auf dem der Angelsport speziell auf riesige Welse (Waller) zuhause ist. Wir erreichen über ihn nach 292 km Cremona oder biegen früher in den Fluss Mincio ab nach Mantua.

Die Kanalwege oder Seitenarme, wie der Po die Volano, der zusammen mit dem Kanal den Idrovio Ferrarese bildet, ist dargestellt, bis nach Ferrara und weiter bis zum Fluss Po.
 
Man kann Mantua auch über den Canale Bianco erreichen, wenn der Wasserstand auf dem Fluss Po selbst nicht ausreicht oder der Strom Hochwasser führt. Hier haben Herr Müller mit seiner Frau Barbara die letzte Erkundung gemacht und Herr Müller schildert seine Eindrücke sehr detailliert. Vom Po die Levante aus über die Stadt Adria auf dem Canale Bianco und dem Fluss Mincio bis nach Mantua.
Das Delta des Po ist eine eigene Welt aber nicht ohne Infrastruktur für uns Sportboot-Fahrer. Wir zeigen Ihnen die Einrichtungen, welche Sie unterstützen. Marinas, Anleger, Tankstellen und Lokale. Wir beschreiben die verschiedenen Zugänge in das Delta und vergessen nicht die Besonderheit der großen Bucht Sacca di Goro oder Sacca di Scardovari im Süden. Dabei vergessen wir auch nicht zu beschreiben, wie weit man mit der Segelyacht in diesem Revier kommt.
 
Nicht nur über die Küste, sondern auch auf beschriebenen Kanalwegen kommt man nördlich des Po-Deltas zur Lagune von Venedig.

Noch vor der Lagune, bei Brondolo, führt ein Fluss- und Kanalsystem bis zu den Euganeischen Hügeln, bis Battaglia Therme und die dortigen Kanäle.
Für das Befahren der Lagune von Venedig gibt es besondere Vorschriften. Diese haben wir übersetzt und machen Sie damit vertraut.
Dann geht es hinein in diese große Lagunenwelt, wir besichtigen die Städte Chioggia im Süden und Venedig in deren Mitte und beschreiben alle wichtigen Inseln.

 
Aus der Lagune heraus führen in sie mündende Wasserwege wie z.B. der Naviglio del Brenta, der bis nach Padua reicht und der Fluss Sile, der über einen Kanal mit der Lagune verbunden ist und Sie Treviso erreichen lässt. Aber auch der die Küste begleitende Wasserweg Litoranea Veneta zeigt, dass man nicht nur auf dem Meer weiter nach Norden kommt sondern auch über sichere Binnenwege. Letztlich erreichen wir dann Cortellazzo und finden dort den Anschluss an das bereits erschienene Buch Lagunengeheimnisse Band 1 Italienische Adria Nord.